Wie ihr wisst müsst ihr für die Anmeldung zum Training immer die Wochennummer auswählen – aber ist diese gerade oder ungerade?

Auch wenn die Chance 50/50 ist – und man schnell zwischen den Nummern wechseln kann, hab ich als Webmaster doch häufiger mal das Feedback bekommen, dass es den ein oder anderen nervt, dass man nie weiß welche Wochennummer eigentlich gerade ist.

Diesem kleinen Problem ist jetzt Abhilfe geschafft. 😊

Ab sofort seht ihr auf der Startseite unter der Auswahl “gerade” / “ungerade” welche Wochennummer wir heute haben.
Ihr seht diese Info außerdem wenn ihr im Bereich der Trainingsanmeldung seid.

Ab sofort müsst ihr also nur noch selber überlegen, ob die Zahl, die da gerade angezeigt wird gerade oder ungerade ist…. Da sind einige Captchas auf anderen Seiten sicher schwieriger – wie “Markiere die Teile der Ampel” – oder “Auf welchen Bildern siehst du ein Motorrad” 😉

Viele Grüße vom Webmaster und Schriftführer,
oLLi

Hallo LSCer,

journalistisch stecke ich im Zwiespalt zwischen ausführlicher Berichterstattung und halbwegs zeitnaher Veröffentlichung der Ergebnisse.

Zunächst einmal danke ich meinen Vorstandskollegen Leies und Leo für die Durchführung dieser Veranstaltung. Da ich selbst kaum anwesend sein konnte fällt mir die eingangs erwähnte Entscheidung, dann doch recht leicht.

Hiermit stelle ich euch die vollständigen Ergebnisse zur Verfügung:
Ergebnisse_Jugend-VM_2024

Aus der Ferne kann ich beobachten, dass die Beteiligung insgesamt sehr ordentlich war. Einzelne konnten nicht teilnehmen; insgesamt war wenig Luft nach oben. Mit Blick auf die Mädels wird sich diese Konkurrenz hoffentlich weiterhin stabilisieren. Die Mini-Gruppe hat jedenfalls einige Kandidatinnen, die wiederholt zum Schläger greifen. Es freut mich, dass Serafina, Lucy und Johanna, also 3 unserer 5 Mädels mitgespielt haben.

Auch die Jugend 13 Konkurrenz war gut besucht. Ich bin guter Dinge, dass sich aus diesen Reihen zukünftig ein neues Nachwuchsteam rekrutieren wird. Erwähnenswert auch, dass Ferdinand an der Teilnahme gehindert wurde, da zeitgleich das Landesfinale der mini-Meisterschaften gespielt werden musste. Hier erreichte er in der stärkeren der beiden Gruppen einen sehr respektablen 3. Platz.

Zum krönenden Abschluss hier nun noch die Schnappschüsse der Veranstaltung mit reichlich Edelmetall:

Auf ein Neues im kommenden Jahr!

Besten Gruß
Steffen

Liebe LSCer und Freunde des LSC,

es ist soweit – das ultimative Entscheidungsspiel der Saison steht bevor! Unsere 3. Mannschaft des Lichtenrader SC kämpft gegen SC Siemensstadt III um den Verbleib in der Bezirksklasse. Mit nur einem Punkt Unterschied befinden wir uns aktuell hinter dem SC Siemensstadt auf einem direkten Abstiegsplatz. Ein Sieg gegen Siemensstadt bedeutet folglich den sicheren Klassenerhalt für uns – ein Ziel, das wir mit eurer Hilfe erreichen können.

Seid dabei und unterstützt uns am Freitag, den 19.04. um 19.30 Uhr in der LSC Arena, wenn der Kampf um den Verbleib in der Liga seinen Höhepunkt erreicht. Für Kaltgetränke wird gesorgt sein!

Wir freuen uns auf eure Unterstützung!

Mit sportlichen Grüßen,

Philipp

Gute Nachrichten: Der LSC hat endlich wieder einen Schiri unter eigenem Dach.

Am 24.02.2024 absolvierte unser Nachwuchs-Spieler Kevin Chen erfolgreich die letzte Prüfung des den Verbandsschiedsrichter-Lehrgangs.
Herzlichen Glückwunsch dazu, Kevin – im Namen des Lichtenrader SC.

Wer mehr über den Lehrgang und die Prüfungen lesen möchte, der kann gerne einmal diesen Bericht vom BETTV anschauen:

Am Freitag , den 09.02 ist beim LSC in der Halker Zeile wieder einiges los.

Um 19:30Uhr spielt die 1. Mannschaft im Derby gegen Rudow II und auch unsere 3. Mannschaft startet zur gleichen Zeit gegen Friedrichstadt III.

Unsere Primusse wollen hierbei den Abstand auf die Abstiegsplätze weiter vergrößern.

Unsere 3. Mannschaft kämpft derweil mit allen Kräften gegen den Abstieg und braucht jeden Punkt.

Währenddessen spielt die 2. Herren in Heiligensee !

Wir freuen uns über jede klatschende Hand.

Für Kaltgetränke ist natürlich gesorgt.

LSC Olé!!!

Eure drei Herrenmannschaften

Senioren Vereinsmeisterschaft vom 27.11.2023

Nach einer etwas mühevollen Terminfindungsphase kam schließlich als Kompromiss der oben genannte Termin Zustande, bei denen leider Hennig und Garrick verhindert waren. Trotz zeitgleichem Wintereinbruch waren 9 Spieler in der Halle, sodass im Einzel 2 Gruppen mit 5 bzw. 4 Teilnehmern ausgelost wurden. Gesetzt wurden mit den höchsten PLZ, Gr. A: Frank Menke und Gr. B: Kristian Altmann. Um eine möglichst gleichmäßige Spielstärkeverteilung zu erreichen, wurden die weiteren 7 Spieler entsprechend ihrer LPZ aus zwei Lostöpfen zugelost. Damit kam zur Gr. A: Hans Kleinschrodt, Wilfried Wartenberg, Wolfgang Mohn, Sascha Splettstößer und zur Gr. B: Ralf Weidemann, Detlef Schulze, Stephan Brunsch. In den Gruppen hatte jeder gegen jeden zu spielen. Die Endspielteilnehmer wurden über Kreuz aus den 1. und 2. Platzierten der Gruppen ermittelt. Die Verlierer spielten den 3. Platz aus. Entsprechen wurden auch die weiteren Plätze ausgespielt.
Die erste Überraschung gab es bereits in der 1. Runde Gr. A, Hans gegen Wilfried, der in knappen Sätzen aber doch klar mit 0:3 gegen Hans gewann. Keine Überraschung war jedoch der Gruppen-Sieg von Frank mit 4:0 Spielen bei lediglich einem Satzverlust gegen Hans. Spannend verlief das Spiel zwischen Wolfgang und Sascha, der erst kurz Mitglied im LSC ist. Ersterer hat dies knapp mit 3:2 für sich entschieden.
Ohne Überraschungen lief es in der Gr. B, hier setzte sich Kristian ohne Satzverlust mit 3 Siegen durch. Auch der 2. Platz in der Gruppe von Ralf war mit 2:1 Spielen und 6:3 Sätzen unangefochten. Detlef wurde durch einen glatten Sieg gegen unser zweites neues Mitglied Stephan Gruppendritter.
Den Einzug ins Finale schafften Kristian durch ein 3:0 Sieg gegen Wilfried und Frank mit 3:1 gegen Ralf. Die weiteren Zwischenergebnisse waren Detlef gegen Wolfgang und Hans gegen Stephan jeweils mit 3:0 Sätzen. Im hochklassigen Endspiel von Kristian gegen den letztjährigen Sieger Frank kam es zu schönen Ballwechseln, in denen Kristian, wenn auch knapp, mit 3:2 Sätzen die Oberhand behielt und erstmalig Einzel-Vereinsmeister beim LSC wurde. Herzlichen Glückwunsch! Wie im letzten Jahr wurde Ralf Dritter mit einem 3:1 Erfolg über Wilfried. Die restliche Reihenfolge war Hans, Detlef, Wolfgang, Stephan und Sascha.
Das Doppel wurde bei 4 Paarungen infolge der fortgeschrittenen Zeit im einfachen KO-System ausgetragen. Es siegten Kristian/Frank gegen Ralf/Hans mit 3:0, Dritte wurden Detlef/Wolfgang, die Sascha/Stephan knapp mit 3:2 besiegten.
Natürlich hätten sich alle, bei den zahlreichen über 40-Jährigen im LSC, eine größere Beteiligung gewünscht. Die Nichtteilnehmenden haben sicher den einen oder anderen Spaß verpasst.

Hans

Liebe LSCer,

am gestrigen Samstagvormittag, den 04.11. fanden sich 16 Spieler, darunter 5 Jugendliche, in der LSC-Arena ein, um den diesjährigen Vereinsmeister auszuspielen. Leider waren mit Micha P. und Steffen nur 2 Spieler aus den ersten beiden Mannschaften des Vereins vertreten.

In vier 4er Gruppen hatte jeder Teilnehmer 3 Spiele, bevor es in die Viertelfinals ging. Entsprechend der Live-PZ waren Micha P., Frank, Guido und Steffen als Gruppenköpfe gesetzt – Joe, Felix, Oli und Philipp wurden den Gruppen infolgedessen zugeordnet. Alle weiteren Teilnehmer wurden zufällig in die Gruppen gelost.

Größere Überraschungen traten in der Gruppenphase eher weniger auf. Nils und Felix konnten ihrem Jugendtrainer Steffen nach starken Spielen jeweils einen Satz klauen. Zudem kam es zu einem Vater-Sohn Duell in der Familie Splettstößer, das Tamino für sich entscheiden konnte.

Micha, Frank, Steffen und Guido gewannen alle Spiele in ihren Gruppen und bestätigten damit ihren Setzplatz. Joe, Felix, Oli und Philipp erreichten mit einer Niederlage in der Gruppenphase das Viertelfinale.

Die Paarungen im Viertelfinale lauteten:

Micha P. – Felix

Philipp – Guido

Steffen – Oli

Joe – Frank

Felix konnte sein Viertelfinale gegen Micha sehr eng gestalten, musste sich jedoch am Ende mit 1:3 geschlagen geben. Philipp, Steffen und Frank gewannen ihre Spiele teils überraschend deutlich mit 3:0.

Im anschließenden Halbfinale gelang es Philipp Micha einen Satz abzunehmen sowie in einige spannende Ballwechsel und Topspinduelle zu verwickeln. Nichtsdestotrotz gewann Micha das Spiel 3:1 und zog damit ins Finale ein. Im 2. Halbfinale konnte sich Frank mit 3:0 gegen Steffen durchsetzen.

In einem umkämpften Finale konnte Frank aufgrund einer sehr guten Tagesform mit 3:0 durchsetzen. Beachtlich ist, dass Frank im gesamten Turnierverlauf ohne Satzverlust blieb und man seinen Vereinsmeistertitel als durchaus verdient bezeichnen kann – Herzlichen Glückwunsch!

Nach der Einzelkonkurrenz sollte noch die Doppelkonkurrenz folgen. Insgesamt traten 6 Doppelpaarungen an, die in einer Gruppe jeder gegen jeden den Vereinsmeister ausspielten. Frank musste seinen Stamm-Doppelpartner Guido mit Rita austauschen.

Nach 5 Spielrunden konnte folgendes Ergebnis festgehalten werden:

  1. Steffen/Philipp (5:0 Spiele, 15:2 Sätze)
  2. Tamino/Felix (4:1, 13:8)
  3. Nils/Kevin (3:2, 12:9)
  4. Frank/Rita (2:3, 8:11)
  5. Amalia/Marcus (1:4, 8:12)
  6. Sascha S./Olé (0:5, 1:15)

Philipp und Steffen konnten sich nach 5 erfolgreichen Spielen zum Doppel-Vereinsmeister küren. Auch hier einen Herzlichen Glückwunsch an Steffen und den Autor dieses Berichtes!

Hervorzuheben ist die sehr starke Leistung der beiden Jugend-Doppelpaarungen, die Steffen und Philipp in knappe Spiele verwickeln und je einen Satz abnehmen konnten.

Zu guter Letzt möchte ich zu einer höheren Teilnahmequote bei der nächsten Vereinsmeisterschaft aufrufen. Gerade für hochrutschende Jugendliche und Spielern der unteren Mannschaften sind Duelle gegen die Vereinsbesten immer eine lehrreiche Erfahrung.

Ich wünsche allen Mannschaften viel Erfolg in den letzten Spielen des Jahres.

Mit sportlichen Grüßen

Philipp (1.Sportwart LSC)

Liebe LSC’ler,
es ist wieder so weit: Die Landesliga A und damit auch unsere 1. Herren starten in die Saison! Zum ersten Saisonspiel begrüßt die Mannschaft um Kapitän und LSC-Urgestein Micha Peglow am Freitag, den 08.09. die Zweitvertretung des TTC Neukölln in der Halker Zeile.

Nachdem der Klassenerhalt in der letzten Saison erst am letzten Spieltag gesichert werden konnte, freuen wir uns sehr, mit Fabi Koop einen starken Neuzugang im oberen Paarkreuz begrüßen zu dürfen! Durch die Umstellung rutscht Micha nach unten, wo er gemeinsam mit unserem Eigengewächs Leies Schliep auf Punktejagd gehen wird.

Mit den Neuköllnern bekommt es die Mannschaft direkt mit einem der Aufstiegsaspiranten der Liga zu tun. Da aufseiten der Ersten Josh Webb leider fehlt – wobei mit Markus “Putti” Waszik starker Ersatz bereit steht – werden die ersten Punkte hart erkämpft werden müssen. Umso mehr freut sich die Mannschaft über alle Unterstützerinnen und Unterstützer, die ab 19:30 zum Anfeuern in die Halle kommen!

In bewährter Manier wird es natürlich auch diese Saison zu jedem Heimspiel Snacks und Getränke geben.

Mit einem kräftigen “LSC Olé!”,

Micha, Fabi, Leies und Josh

Der Lichtenrader SC 1973 e.V. wird 50 Jahre alt. Mit Blick auf Ehrentage von Eheleuten, kann also von einem Goldenen Jubiläum die Rede sein. Die reichhaltige Vereinsgeschichte auf die nun zurückgeblickt werden kann ist Anlass genug um 3 Tage lang mit verschiedenen Festivitäten das Vereinsjubiläum gebührend zu begehen.

Bitte beachtet den Anmeldeschluss am 16.09.2023.
Er ist für die finalen Planungsschritte sehr wichtig und gilt für die folgenden Veranstaltungen:

  • Abendveranstaltung am Samstag, 30.09.2023
  • Gemeinsame Draisinenfahrt am Montag, 02.10.2023

Alle weiteren Informationen sind in der nachfolgend verlinkten Informationsmappe ersichtlich:

Download Infomappe

Zur Anmeldung gelangt ihr hier:

Anmeldung – 50 Jahre LSC

Bei Rückfragen wendet euch bitte an den Vorstand.